Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Was soll das ganze Theater – ein Abend mit Johannes Hallervorden und Marten Sand

27. November |20:00

TICKETS

Das Seefestival Wustrau zu Gast.

„Sie setzen jeden Abend eine Maske auf und sie spielen, wie die Rolle es verlangt.
An das Theater haben sie ihr Herz verkauft.“

Wer hat den Text aus dem Lied von Katja Ebstein nicht im Ohr. Und Johannes Hallervorden und Marten Sand sind zwei Schauspieler, die sich mit ihrer Liebe zum Theater getroffen haben und verbunden sind durch den Enthusiasmus Geschichten zu erzählen. Sie präsentieren Theatergeschichten, Anekdoten, geheimnisvolle Hintergründe und Erzählungen, die zeigen: Das ist alles nur Theater! Marten Sand hat jahrelang in Brandenburg am Theater gearbeitet und beschreibt dies, als es dort noch ein festes Ensemble gab, als seine schönste und prägendste Theaterzeit. Die beiden Schauspieler laden die Gäste auf eine Reise ins Theater ein, um sie mit ihrer Freude und ihrem Spaß anzustecken!

Tickets:
Abendkasse: 20,00 EUR/ ermäßigt 17,00 EUR
Im Vorverkauf: 17,50 EUR/ ermäßigt 14,20 EUR

Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und RESERVIX

Marten Sand

studierte an der renommierten HfS »Ernst Busch«. In dieser Zeit spielte er am Berliner Ensemble und an der Staatsoper Berlin. Anschließend ging er als Schauspieler an das Hans Otto Theater Potsdam und später als Regisseur und Schauspieler an das Brandenburger Theater und an das Theater Gera/Altenburg.

Als Regisseur inszenierte er über sechzig Produktionen unterschiedlichster Genres (Oper, Musical & Schauspiel). Zu seinen herausragenden Rollen an verschiedenen Bühnen gehören Hamlet in Shakespeares »Hamlet«, Büchner in »Büchner« und die Soloabende »Tagebuch eines Wahnsinnigen« von Gogol, der Wehrhahn in »Der Biberpelz« von Hauptmann und »Jacques Brel« im Berliner Schillertheater. Gastregien führten ihn u.a. an die Bühnen nach Schwerin, Potsdam, Dessau, Zittau Senftenberg und Rostock.

Von 2008–2012 war er mit der Komödie »Mondlicht und Magnolien« und dem Kriminalstück »Die Todesfalle« mit Michael Lesch auf Tournee und 2017 mit »Ein seltsames Paar«.

Er war Intendant der Möllner Eulenspiegelfestspiele. Er ist Mitbegründer des Seefestivals Wustrau, dessen Geschäftsführer und leitet es erfolgreich seit 16 Jahren als Festivaldirektor und Regisseur. 2020 und 2021 inszenierte er das Musical »Spamalot« und „Ein seltsames Paar“ und „Was ihr wollt“ für das Seefestival Wustrau und das Schlosspark Theater Berlin. 2021 die Produktion „Das Huhn auf dem Rücken“ für das Winterhuder Fährhaus Hamburg.

Johannes Hallervorden

wurde 1998 in Lannion an der bretonischen Küste in Frankreich geboren und ist dem Schlosspark Theater seines Vaters Dieter Hallervorden seit seinem 10. Lebensjahr von Herzen verbunden. Mittlerweile stand er bereits mit vielen Produktionen wie “Dinge, die ich sicher weiß” „Harold und Maude“, „Was zählt, ist die Familie!“, „Ein gewisser Charles Spencer Chaplin“, „Charlys Tante“, „Adel verpflichtet“, „Schmetterlinge sind frei“ und dem Solostück „Der letzte Raucher“ auf dieser Bühne. Ende 2018 bis Anfang 2020 leitete er die Abteilungen Marketing, Gastspielbuchung und das Vorderhaus.

Sein Solo „Der letzte Raucher“ steht immer noch regelmäßig auf dem Spielplan des Schlosspark Theaters und tourt jährlich durch Deutschland. Darüber hinaus ist Johannes Hallervorden aus Fernsehformaten wie „In aller Freundschaft“, „Soko Wismar/München“ oder der Disney-Serie „Binny und der Geist“ bekannt. Und jeder kennt seine Stimme, denn  derzeit erzählt er beim Berliner Rundfunk 91,4 die besten Geschichten zu den größten Hits aller Zeiten. Das Filmfest München zeichnete ihn 2015 mit dem „Weißen Elefanten“ als bester Nachwuchsdarsteller aus.

Details

Datum:
27. November
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Domstiftsgut Mötzow
Gutshof 1
Beetzseeheide, Brandenburg 14778 Deutschland

Veranstalter

event theater
Telefon:
+49 3381 793277
E-Mail:
info@event-theater.de