Schmetterlinge im Ohr

Komödie – Frankreich 2022
Länge: 93 Minuten, FSK: ab 0 Jahren
Regie: Pascal Elbé
Mit: Sandrine Kiberlain, Pascal Elbé, Valerie Donzelli

Antoine scheint auf nichts und niemanden zu hören: seine Schüler (die mehr Aufmerksamkeit fordern), seine Kollegen (denen seine Unkonzentriertheit nicht gefällt), seine Geliebten (die ihm mangelndes Einfühlungsvermögen vorwerfen)… Und das aus gutem Grund: Antoine ist zwar noch jung, hat aber schon viel an Gehör verloren. Seine neue Nachbarin Claire, die nach dem Verlust ihres Mannes vorübergehend bei ihrer Schwester und ihrer Tochter wohnt, träumt von Frieden und Ruhe. Kein Nachbar, der so laut ist wie Antoine, mit seiner lauten Musik und seinem Wecker, der unaufhörlich klingelt. Und doch sind Claire und Antoine wie füreinander geschaffen.

Eine hinreißend turbulente Komödie über die Schwierigkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation und den betörenden Charme der Ignoranz.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

Schmetterlinge im Ohr

Komödie – Frankreich 2022
Länge: 93 Minuten, FSK: ab 0 Jahren
Regie: Pascal Elbé
Mit: Sandrine Kiberlain, Pascal Elbé, Valerie Donzelli

Antoine scheint auf nichts und niemanden zu hören: seine Schüler (die mehr Aufmerksamkeit fordern), seine Kollegen (denen seine Unkonzentriertheit nicht gefällt), seine Geliebten (die ihm mangelndes Einfühlungsvermögen vorwerfen)… Und das aus gutem Grund: Antoine ist zwar noch jung, hat aber schon viel an Gehör verloren. Seine neue Nachbarin Claire, die nach dem Verlust ihres Mannes vorübergehend bei ihrer Schwester und ihrer Tochter wohnt, träumt von Frieden und Ruhe. Kein Nachbar, der so laut ist wie Antoine, mit seiner lauten Musik und seinem Wecker, der unaufhörlich klingelt. Und doch sind Claire und Antoine wie füreinander geschaffen.

Eine hinreißend turbulente Komödie über die Schwierigkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation und den betörenden Charme der Ignoranz.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

Schmetterlinge im Ohr

Komödie – Frankreich 2022
Länge: 93 Minuten, FSK: ab 0 Jahren
Regie: Pascal Elbé
Mit: Sandrine Kiberlain, Pascal Elbé, Valerie Donzelli

Antoine scheint auf nichts und niemanden zu hören: seine Schüler (die mehr Aufmerksamkeit fordern), seine Kollegen (denen seine Unkonzentriertheit nicht gefällt), seine Geliebten (die ihm mangelndes Einfühlungsvermögen vorwerfen)… Und das aus gutem Grund: Antoine ist zwar noch jung, hat aber schon viel an Gehör verloren. Seine neue Nachbarin Claire, die nach dem Verlust ihres Mannes vorübergehend bei ihrer Schwester und ihrer Tochter wohnt, träumt von Frieden und Ruhe. Kein Nachbar, der so laut ist wie Antoine, mit seiner lauten Musik und seinem Wecker, der unaufhörlich klingelt. Und doch sind Claire und Antoine wie füreinander geschaffen.

Eine hinreißend turbulente Komödie über die Schwierigkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation und den betörenden Charme der Ignoranz.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

Schmetterlinge im Ohr

Komödie – Frankreich 2022
Länge: 93 Minuten, FSK: ab 0 Jahren
Regie: Pascal Elbé
Mit: Sandrine Kiberlain, Pascal Elbé, Valerie Donzelli

Antoine scheint auf nichts und niemanden zu hören: seine Schüler (die mehr Aufmerksamkeit fordern), seine Kollegen (denen seine Unkonzentriertheit nicht gefällt), seine Geliebten (die ihm mangelndes Einfühlungsvermögen vorwerfen)… Und das aus gutem Grund: Antoine ist zwar noch jung, hat aber schon viel an Gehör verloren. Seine neue Nachbarin Claire, die nach dem Verlust ihres Mannes vorübergehend bei ihrer Schwester und ihrer Tochter wohnt, träumt von Frieden und Ruhe. Kein Nachbar, der so laut ist wie Antoine, mit seiner lauten Musik und seinem Wecker, der unaufhörlich klingelt. Und doch sind Claire und Antoine wie füreinander geschaffen.

Eine hinreißend turbulente Komödie über die Schwierigkeiten der zwischenmenschlichen Kommunikation und den betörenden Charme der Ignoranz.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

Haute Couture – Die Schönheit der Geste

Drama, Komödie – Frankreich 2021
Laufzeit: 101 Minuten, FSK: ab 12 Jahren
Regie: Sylvie Ohayon
Mit: Nathalie Baye, Lyna Khoudri, Pascale Arbillot, Claude Perron, Soumaye Bocoum

Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen.
Sylvie Ohayon erzählt ihre leicht märchenhaft angehauchte Geschichte als peppige Mischung aus Clash of Cultures und Gesellschaftsdramödie vor dem Hintergrund der Pariser Haute Couture-Szene – ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt, abseits von Roten Teppichen und Catwalks. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch viel Spaß – ein bezaubernder, leichter Film mit viel Charme und Esprit.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

 

Haute Couture – Die Schönheit der Geste

Drama, Komödie – Frankreich 2021
Laufzeit: 101 Minuten, FSK: ab 12 Jahren
Regie: Sylvie Ohayon
Mit: Nathalie Baye, Lyna Khoudri, Pascale Arbillot, Claude Perron, Soumaye Bocoum

Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen.
Sylvie Ohayon erzählt ihre leicht märchenhaft angehauchte Geschichte als peppige Mischung aus Clash of Cultures und Gesellschaftsdramödie vor dem Hintergrund der Pariser Haute Couture-Szene – ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt, abseits von Roten Teppichen und Catwalks. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch viel Spaß – ein bezaubernder, leichter Film mit viel Charme und Esprit.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

 

Haute Couture – Die Schönheit der Geste

Drama, Komödie – Frankreich 2021
Laufzeit: 101 Minuten, FSK: ab 12 Jahren
Regie: Sylvie Ohayon
Mit: Nathalie Baye, Lyna Khoudri, Pascale Arbillot, Claude Perron, Soumaye Bocoum

Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen.
Sylvie Ohayon erzählt ihre leicht märchenhaft angehauchte Geschichte als peppige Mischung aus Clash of Cultures und Gesellschaftsdramödie vor dem Hintergrund der Pariser Haute Couture-Szene – ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt, abseits von Roten Teppichen und Catwalks. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch viel Spaß – ein bezaubernder, leichter Film mit viel Charme und Esprit.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

 

Haute Couture – Die Schönheit der Geste

Am Sonntag, den 29.05. läuft der Film im französischen Original mit deutschen Untertiteln.

Drama, Komödie – Frankreich 2021
Laufzeit: 101 Minuten, FSK: ab 12 Jahren
Regie: Sylvie Ohayon
Mit: Nathalie Baye, Lyna Khoudri, Pascale Arbillot, Claude Perron, Soumaye Bocoum

Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen.
Sylvie Ohayon erzählt ihre leicht märchenhaft angehauchte Geschichte als peppige Mischung aus Clash of Cultures und Gesellschaftsdramödie vor dem Hintergrund der Pariser Haute Couture-Szene – ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt, abseits von Roten Teppichen und Catwalks. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch viel Spaß – ein bezaubernder, leichter Film mit viel Charme und Esprit.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

 

Haute Couture – Die Schönheit der Geste

Am Sonntag, den 29.05. läuft der Film im französischen Original mit deutschen Untertiteln.

Drama, Komödie – Frankreich 2021
Laufzeit: 101 Minuten, FSK: ab 12 Jahren
Regie: Sylvie Ohayon
Mit: Nathalie Baye, Lyna Khoudri, Pascale Arbillot, Claude Perron, Soumaye Bocoum

Nachdem sie in der Pariser U-Bahn eine Handtasche geklaut hat, bereut die junge Jade ihr Handeln und versucht, die Besitzerin ausfindig zu machen. Sie hat nämlich entdeckt, dass die Tasche einer Frau gehören muss, die einen ganz ähnlichen sozialen und ökonomischen Hintergrund wie sie selbst hat. Als Jade an der Tür des kleinen Vorstadthauses klingelt, in dem die Frau wohnt, lernt sie dort Esther kennen, eine Dame in den Sechzigern. Esther nähert sich dem Ende ihrer Karriere als Direktrice bei Dior und beschließt, der jungen Frau alles übers Nähen beizubringen.
Sylvie Ohayon erzählt ihre leicht märchenhaft angehauchte Geschichte als peppige Mischung aus Clash of Cultures und Gesellschaftsdramödie vor dem Hintergrund der Pariser Haute Couture-Szene – ein Blick hinter die Kulissen der Modewelt, abseits von Roten Teppichen und Catwalks. Das ist nicht nur interessant, sondern macht auch viel Spaß – ein bezaubernder, leichter Film mit viel Charme und Esprit.

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.

 

À la Carte! – Freiheit geht durch den Magen

Nach seinem Kinoerfolg „Birnenkuchen mit Lavendel“ erzählt Regisseur Éric Besnard davon, wie das erste Restaurant Frankreichs entstand. Er entführt in die vorrevolutionäre Welt des Jahres 1789 in Frankreich, wo die gepuderten Adeligen noch in Saus und Braus leben und darum buhlen, wer den besten Koch hat und die ausgefallensten Gaumenfreuden kredenzen kann. Als der talentierte Koch Manceron es wagt, sowas ordinäres wie Kartoffeln zu präsentieren und dafür vom Hofe gejagt wird, rächt sich dieser, indem er für alle kocht und einen Gastraum eröffnet, wo jeder und jede bedient und mit kulinarischen Delikatessen verwöhnt wird.
Inszeniert mit geradezu schwelgerischen, Stilleben nachempfundenen Bildern und einer höchst sympathischen Besetzung mit Koch und Köchin, ist der Film selbst, was er zeigt: eine Köstlichkeit. Wem „Birnenkuchen mit Lavendel“ geschmeckt hat, der wird auch „À la Carte!“ genießen. Eine Delikatesse von einem Film.

Komödie, Historie – Frankreich 2021
Länge: 112 Minuten, FSK: ab 0 Jahren
Regie: Éric Besnard
Mit: Grégory Gadebois, Isabelle Carré, Benjamin Lavernhe, Christian Bouillette

Trailer

Ticketpreise:
Abendkasse: 9,00 EUR/ ermäßigt 8,00 EUR (Schüler /Studierende)
Im Vorverkauf: 8,00 EUR/ ermäßigt 7,00 EUR inkl. VVK-Gebühren

Online-Tickets gibt es hier.